• Admin

Inktober 2018

Aktualisiert: 9. Dez 2018

Jedes Jahr seit 2009 gibt es die weltweite Challenge Inktober, erfunden vom Illustrator Jake Parker. Inktober kommt von Ink und October und ist eigentlich dazu da, seine Zeichnen-Skills zu verbessern und vielleicht auch mal analog zu arbeiten. Es gibt eine Liste mit Begriffen, die Wochen vorher herausgegeben wird. Diese muss man natürlich nicht benutzen, aber ich finde, es ist leichter, sich an vorgegebenen Begriffen entlangzuhangeln, als sich komplett eigene Themen auszudenken. Mittlerweile gibt es viele andere Listen, zum Beispiel Witchtober (von @juanjoltaire), Drawlloween (@drawlloween) oder Galaxy Girls (von Lydia Fenwick). Inzwischen findet man auf Instagram unter dem Hashtag #inktober über 12 Millionen Beiträge.


Dieses Jahr habe ich zum dritten Mal mitgemacht und das erste Mal tatsächlich alle 31 Bilder geschafft. Das lag wahrscheinlich auch daran, dass es leichter ist, mit den Posca-Stiften schöne Bilder zu zeichnen, weil sie so herrlich plakativ und etwas grob sind. Das relativ kleine Format von 11 x 11 cm trug auch dazu bei, dass ich meistens nicht mehr als eine Stunde für ein Bild benötigt habe.


Hier könnte ihr euch alle ansehen.

Natürlich habe ich alle Bilder auch auf meinem Instagram-Account gepostet.


0 Ansichten

Hanna Stüker | Illustratorin in Bielefeld

info@skrich.de | www.hannastueker.de

Redbubble | Creative Market

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • Twitter - Schwarzer Kreis
  • Pinterest - Schwarzer Kreis
  • Spotify - Schwarzer Kreis

© 2020 Hanna Stüker | Impressum/Datenschutz